Telefonbuchstücke und andere Musik

24. September 2004, 22:33
posten

Kremser "Kontraste" unter anderem mit dem Wiener Gemüseorchester und den Einstürzenden Neubauten

Ob der Titel "Seltsame Musik" wirklich originell ist, darüber kann man streiten. Faktum ist, dass es beim diesjährigen Kremser Kontraste-Festival tatsächlich eigenartig zugeht: Werden doch vor und in der nunmehr als "Klangraum Krems" firmierenden Minoritenkirche Feuerlöscher, Traktoren, Gemüse oder Briefkästen zum Klingen gebracht.

Sven-Åke Johansson, der ehemaligen Trommelbrachialist, der in den 60ern und 70ern an der Seite Peter Brötzmanns der europäischen improvisierten Musik einen Weg bahnte, ist mit den aktionistischen Opera "MM schäumend - Ouvertüre für Handfeuerlöscher", dem "Telefonbuchstück" und dem "Konzert für 12 Traktoren" vertreten, der kanadische Multimedialist Gordon Monahan präsentiert "New and Used Furniture Music" für Theremin und Haushaltsgeräte.

Die Briten Hayley Newman und Simon Beresford widmen sich den akustischen Qualitäten eines ganz bestimmten Esswerkzeugs, während das Wiener Gemüseorchester kulinarische Primärobjekte höchst musikalisch zweckentfremdet und dann magenergötzend beseitigt. Das Postludium bilden am 24./25. Oktober am gleichen Ort die Einstürzenden Neubauten mit ihrem neuen "Grundstück"-Projekt. (felb/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22. 9. 2004)

Klang/Raum/Krems

24./25. 9.; Minoritenkirche Krems-Stein, (02732) 90 80 33, 18.00
Share if you care.