Egger bleibt FPÖ-Obmann

28. September 2004, 22:38
1 Posting

Einstimmiger Beschluss des Parteivorstandes: Keine personellen Konsequenzen aus dem Wahldebakel

Bregenz/Hohenems - Personelle Konsequenzen an der Spitze der Vorarlberger FPÖ wird es nach der Wahlniederlage vom Sonntag nicht geben. Dieter Egger bleibt Landesobmann der Freiheitlichen. Der ab dem späten Dienstagnachmittag im Autobahnrestaurat Rosenberger in Hohenems tagende Landesparteivorstand hat Egger einstimmig das Vertrauen ausgesprochen. Das bestätigte Landesgeschäftsführer Gerhard Dingler.

Ob die Freiheitlichen in den kommenden fünf Jahren wieder in der Vorarlberger Landesregierung vertreten sind, hänge nicht zuletzt auch von den am morgigen Mittwoch beginnenden Gesprächen mit Landeshauptmann Herbert Sausgruber und dessen ÖVP ab, erinnerte Egger. Der in Hohenems anwesende Vizekanzler und Vorgänger Eggers als Vorarlbergs FPÖ-Chef, Hubert Gorbach, sprach sich am Rand der Sitzung für eine Fortsetzung der Regierungsbeteiligung statt dem Weg in Opposition aus. Der an der FPÖ-Spitze zementierte Egger will die Partei u.a. durch "mehr Nähe zum Bürger" wieder aus dem Tief führen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dieter Egger will die Vorarlberger FPÖ "durch mehr Nähe zum Bürger" aus dem Tief führen.

Share if you care.