Hecke ist offenbar aus dem Rennen

22. September 2004, 19:51
posten

Gorbach soll Asfinag-Chef die Vorentscheidung bereits angedeutet haben - Keine Bestätigung vom Verkehrsministerium

Wien - Asfinag-Chef Walter Hecke dürfte endgültig aus dem Rennen um den Vorstandsposten bei den ÖBB sein. Vizekanzler und Verkehrsminister Hubert Gorbach (F) soll Hecke heute persönlich eine Vorentscheidung angedeutet haben, erfuhr die APA am Dienstagnachmittag aus dem Umfeld Heckes. Vom Verkehrsministerium gab es dazu keine Bestätigung. Gorbach selbst hatte zuvor auf die ÖBB-Aufsichtratssitzung am kommenden Donnerstag verwiesen.

Neue Aufgaben in der Asfinag

Hecke mache in der Asfinag "einen guten Job", hieß es in den informierten Kreisen. Angesichts der bevorstehenden neuen Aufgaben der Asfinag - etwa der Vergabe von Autobahnprojekten an Private oder der Beteiligung der Autobahngesellschaft am Mautbetreiber Europpass - wolle man "jetzt keine Lücke in die Asfinag-Führung reißen". Hecke sei dennoch ein "ernst zu nehmender Kandidat" für die ÖBB gewesen.

Der Asfinag-Chef galt bei den ÖBB als Favorit der FPÖ. Wie berichtet, soll statt Hecke nun der von der ÖVP favorisierte Porr-Vorstand Martin Huber in den ÖBB-Vorstand einziehen. Das Aufsichtsratspräsidium der ÖBB hat Huber bereits vergangene Woche in der Kandidatenliste erstgereiht. (APA)

Share if you care.