Chinesischer IT-Ausrüster Huawei baut Österreich-Geschäft aus

28. September 2004, 10:32
posten

In ersten 12 Monaten knapp 10 Mio. Euro Umsatz angepeilt - Konzern beschäftigt 22.000 Mitarbeiter

Der chinesische Netzwerk- und Telekom-Ausrüster Huawei Technologies weitet seine Geschäftstätigkeit in Österreich aus. Nach dem Markteintritt in weiten Teilen Europas werde nun auch in Österreich ein Vertriebsbüro eröffnet, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. In den ersten zwölf Monaten will Huawei den Angaben zufolge in Österreich knapp 10 Mio. Euro Umsatz erwirtschaften.

"Ein wichtiger Meilenstein der sukzessiven Internationalisierung"

Geleitet wird die Expansion hier zu Lande vom Österreicher Richard Nessmerak, Director Business Development Europe. Die Direktpräsenz von Huawei in Österreich sei "ein wichtiger Meilenstein der sukzessiven Internationalisierung", so Nessmerak. Das Kerngeschäft in Europa sieht Huawei primär in der Ausstattung von Netzbetreibern, "die Qualität und Alternativen" zu bestehenden Anbietern wie Cisco, Nortel oder Alcatel suchen.

Konzern beschäftigt 22.000 Mitarbeiter

Huawei beschäftigt weltweit 22.000 Mitarbeiter und steigerte den Umsatz zuletzt um 42 Prozent auf 3,8 Mrd. Dollar (3,13 Mrd. Euro). Das Privatunternehmen wurde 1988 gegründet und hat seinen Stammsitz in Shenzhen in China. Das globale Vertriebsnetz umfasst über 50 lokale Niederlassungen mit Marktinstallationen u.a. in Deutschland, England, Frankreich, Spanien, Russland, Brasilien, Singapur, Thailand und Ägypten. 46 Prozent der Beschäftigten sind in der Forschung und Entwicklung tätig. Dabei setzt das Unternehmen auf globale Partnerschaften mit Firmen wie Texas Instruments, Motorola, Microsoft, Intel, Sun Microsystems und anderen. Auf der Kundenliste von Huawei befinden sich beispielsweise Deutsche Telekom, Telefonica, British Telecom und France Telecom. (APA)

Share if you care.