Neue Aktien noch im November

21. September 2004, 17:15
posten

Konzernchef Sernetz rechnet mit bis zu 200 Millionen Euro - Ausgabepreis für neue Aktien "mindestens 45 Euro"

Linz - VA Tech-Vorstandschef Klaus Sernetz hat unmittelbar nach der von der Hauptversammlung beschlossenen Erweiterung des Rahmenkapitals eine Kapitalerhöhung noch im heurigen Jahr, möglicherweise im November, angekündigt.

Nach dem grünen Licht durch die Aktionäre könnte der Aufsichtsrat bereits am 29. September über den genauen Rahmen der Aufstockung entscheiden. Der Ausgabepreis solle "mindestens 45 Euro", wahrscheinlich aber mehr betragen, sagte Sernetz. "Wer weiß schon, wie zum fraglichen Zeitpunkt der Markt steht."

"Stein vom Herzen gefallen"

Sernetz, der betonte, dass dem VA Tech-Vorstand nach der Entscheidung der Aktionäre ein "Stein vom Herzen gefallen" ist, will nach Möglichkeit das nun genehmigte Kapital in einem einzigen Schritt voll ausschöpfen.

Angesichts der momentanen Nachfrage nach den Anteilspapieren habe die VA Tech kaum Zweifel, dass das Volumen (3,83 Millionen Aktien) untergebracht werden kann, sagte Sernetz.

Dies zeige auch das neue Interesse der beiden Investmenthäuser Goldman Sachs und Fidelity (beide halten zusammen mehr als 10 Prozent an VA Tech). Über einen möglichen weiteren Großinvestor - JP Morgan - sei er noch nicht informiert.

Den möglichen Erlös aus der geplanten Kapitalerhöhung bezifferte Sernetz mit etwas weniger als 200 Mio. Euro. Um diese wie geplant noch heuer auf den Markt zu bringen, gebe es einen "nur sehr knappen Zeitrahmen". Schon nächste Woche könnte eine Investmentbank das Mandat für die Aufstockung erhalten. (APA)

Share if you care.