Italiens Gesundheitsminister: "Ohne Fernsehen lebt man länger"

27. September 2004, 15:56
posten

Appell an Senioren, auf TV zu verzichten und Gewicht unter Kontrolle zu halten

Ohne Fernsehen lebt man länger: Mit diesem Motto hat der italienische Gesundheitsminister Girolamo Sirchia eine Kampagne in die Wege geleitet, um Senioren aufzufordern, aktiver und gesünder zu leben. "Verzichten Sie aufs Fernsehen und Sie werden ein längeres und gesünderes Leben haben. Fernsehen ist verheerend und schadet der Gesundheit", mahnte der Gesundheitsminister nach Angaben italienischer Medien.

"Heutzutage altert, nur wer altern will. Jeder hat die Verantwortung für sich und die Gesellschaft, dem Altern vorzubeugen. Daher sollte man nicht Stunden lang vor dem Fernsehen verbringen, sondern sich am Leben beteiligen und kulturelle Interesse pflegen", meinte der Minister, der 71 Jahre alt und Arzt ist. Wichtig sei auch Bewegung. "Neben kultureller Tätigkeit, muss man sich auch bewegen, ansonsten wird man im Alter das Gewicht nicht unter Kontrolle halten können", sagte Sirchia.

Kampf mit der Waage

Im Feinschmeckerparadies Italien leben sechs Millionen übergewichtige Senioren. 4,6 Millionen Pensionisten über 65 Jahren kämpfen mit der Waage, 1,4 Millionen sind schwer übergewichtig, was Herzprobleme, Diabetes und Atmungsschwierigkeiten verursacht. "Übergewichtige Pensionisten leben acht bis 13 Jahre kürzer als Gleichaltrige mit Normalgewicht", hieß es in einem Bericht, der in Mailand vorgestellt wurde.

Der Anti-TV-Appell des Gesundheitsministers wird wahrscheinlich den italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi nicht besonders gefreut haben. Der Ministerpräsident besitzt Italiens stärkste private TV-Gruppe, die Mailänder Mediaset. Mit Privatfernsehen ist Berlusconi zu Italiens reichstem Mann aufgerückt. (APA)

Share if you care.