Marder attackierte Pensionistin

22. September 2004, 11:41
2 Postings

Tier hat vermutlich Tollwut

Eisenerz - Ein Marder ist am Montag Abend in Eisenerz auf eine Pensionistin losgegangen. Die 75-jährige Frau hatte gegen 22.00 Uhr laute Geräusche vor ihrem Haus gehört und dabei ihre Katze im Kampf mit einem Marder entdeckt, berichtet die Sicherheitsdirektion Steiermark. Als die Frau ihrer Katze zu Hilfe kommen wollte, stolperte sie und fiel zu Boden. Der Marder ließ daraufhin sofort von der Katze ab und attackierte die Steirerin. Diese erlitt zwei Bisse in der Ferse und musste ins LKH Eisenerz eingeliefert werden. Dort wurde sie gegen Tollwut geimpft.

Das Tier legte den Angaben zufolge ein seltsames Verhalten an den Tag. Auch nachdem es der Frau die stark blutenden Wunden zugefügt hatte, ließ es sich nicht vertreiben. Erst die Rettung konnte den Marder schließlich verjagen. Es wird vermutet, dass das Tier an Tollwut litt. (APA)

Share if you care.