Israel rüstet mit US-Hilfe gegen den Iran auf

24. September 2004, 20:16
52 Postings

500 bunkerbrechende Bomben und weitere 4.500 Lenkwaffen geordert - "Das sind keine Waffen, die an der Palästinenser-Front gebraucht werden"

Jerusalem - Die USA planen nach Angaben aus israelischen Sicherheitskreisen den Verkauf vom Bomben an Israel, mit denen die unterirdischen Atomanlagen des Iran zerstört werden könnten. In den Sicherheitskreisen wurde ein entsprechender Bericht der Zeitung "Haaretz" bestätigt.

"Das sind keine Waffen, die an der Palästinenser-Front gebraucht werden. Israel könnte die Bunker-Brecher gegen den Iran oder möglicherweise Syrien einsetzen". Bunker-Brecher sind Bomben, die erst tief in den Untergrund eindringen, bevor sie explodieren. Sie werden gegen stark befestigte Bauwerke eingesetzt.

Weder die US-Botschaft in Israel noch das israelische Verteidigungsministerium waren zu einer Stellungnahme dazu bereit. Dem Zeitungsbericht zufolge soll das Geschäft mit einem Volumen von 319 Millionen Dollar (260 Mill. Euro) nicht vor der Präsidentenwahl in den USA am 2. November abgeschlossen werden. Neben den 500 Bunker-Brecher-Bomben will Israel dem Zeitungsbericht zufolge 4500 weitere Lenkwaffen kaufen.

Im Jahr 1981 hatte Israel mit einem überraschenden Luftangriff die Baustelle des irakischen Atomreaktor "Osirak" zerstört, um den Bau von Atomwaffen durch den Irak zu verhindern. Die USA werfen jetzt dem Iran vor, hinter seinem zivilen Atomprogramm den Bau von Atomwaffen zu verbergen. Der Iran bestreitet dies und hat stets erklärt, sein Programm diene lediglich der Stromerzeugung.

Am Sonntag hat der Iran die Forderung der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) zurückgewiesen, seine Uran-Anreicherung auszusetzen. Angereichertes Uran kann zum Bau von Atomwaffen verwendet werden. (APA/Reuters)

Share if you care.