Polizei schaut auf Leine und Beißkorb

23. September 2004, 21:47
84 Postings

Sima: Zusammenleben von Mensch und Tier möglichst konfliktfrei ablaufen lassen

Wien – Beißkorb oder Leine, sonst wird verwarnt. Das ist der Kern einer Hundeaktion, die Stadträtin Ulli Sima (SP) mit der Polizei ins Leben gerufen haben. Es geht darum, "das Zusammenleben von Mensch und Tier möglichst konfliktfrei" ablaufen zu lassen, erklärte Sima am Montag, nicht um Schikanen gegen die Hundehalter.

Im Wien gilt: Hunde müssen an öffentlichen Orten (Straßen und Plätze, auch öffentlich zugängliche Teile von Häusern, Höfen oder Lokalen) einen geschlossenen Maulkorb tragen oder an der Leine geführt werden. In Parks und auf gekennzeichneten Lagerwiesen müssen Hunde immer an die Leine. Maulkorbpflicht herrscht, wo "üblicherweise" viele Menschen anzutreffen sind, etwa in Verkehrsmitteln, Restaurants oder bei Veranstaltungen. (red, Der Standard, Printausgabe, 21.09.2004)

Share if you care.