US-Star-Scheidungsanwalt Mitchelson gestorben

24. September 2004, 21:17
posten

Vertrat Joan Collins und Bianca Jagger

Los Angeles - Marvin M. Mitchelson, einer der berühmtesten Scheidungsanwälte der USA, ist am Samstag im Alter von 76 Jahren gestorben. Er sei in einer Klinik in Beverly Hills einem Krebsleiden erlegen, sagte sein Sprecher Sy Presten. "Er hat gearbeitet, bis er vor ein paar Monaten erkrankte", erklärte Presten, "er war ein Workaholic." Mitchelson hatte zahlreiche Stars bei Scheidungen vertreten, darunter Joan Collins und Bianca Jagger.

Öffentliches Aufsehen erregte der Anwalt erstmals 1963, als er vor dem Obersten Gerichtshofs der USA eine Grundsatzentscheidung errang, die auch mittellosen Klienten einen Verteidiger bei Berufungsverfahren garantierte. Kurz danach entdeckte er Hollywood als sein Revier.

Absturz

Rechtsgeschichte schrieb er mit der Unterhaltsklage von Triola Michelle Marvin gegen den Schauspieler Lee Marvin. Obwohl das Paar nie verheiratet war, erstritt Mitchelson für die Klägerin 104.000 Dollar. Die Summe wurde zwar von einer höheren Instanz aufgehoben, das Konzept, das auch nichteheliche Lebensgefährten Anspruch auf Unterhaltszahlungen haben, setzte sich aber durch. Für die Exfrau eines arabischen Ölscheichs erstritt Mitchelson in einem 20 Jahre dauernden Verfahren 270 Millionen Dollar.

1993 stürzte der Star-Anwalt tief, als er wegen Steuerhinterziehung ins Gefängnis musste. Er verlor seine Zulassung und ging pleite. Nach seiner Entlassung 1997 arbeitete er zunächst als Berater für andere Anwälte, bis er im Jahr 2000 seine Zulassung wieder bekam.

Mitchelson trat übrigens nie als sein eigener Scheidungsanwalt auf: Er war bis zu seinem Lebensende 45 Jahre lang mit der selben Frau verheiratet. Über seine Langzeitehe pflegte er zu scherzen: "Ich gebe kein gutes Beispiel für meine Klienten ab." (APA/AP)

Share if you care.