Hutchison-Tochter HTIL senkt IPO-Umfang um 30 Prozent

27. September 2004, 10:56
posten

Börsengang stieß bei Anlegern auf mäßiges Interesse

Die Hutchison-Tochter HTIL hat den Umfang ihres geplanten Börsenganges (IPO) um rund 30 Prozent gesenkt. Das Volumen solle nunmehr 975 Millionen (798 Millionen Euro) bis 1,13 Milliarden Dollar betragen, verlautete am Sonntag aus mit dem Börsengang vertrauten Kreisen. Zu der Reduzierung habe sich das Unternehmen entschieden, nachdem der Börsengang bei Anlegern auf mäßiges Interesse gestoßen sei, sagten Fondsmanager. Ursprünglich sollte das Volumen bei 1,2 bis 1,5 Milliarden Dollar liegen. Erstmals sollen HTIL-Papiere am 14. Oktober in New York und am 15. Oktober in Hongkong gehandelt werden.

Rabatt

Hutchison Telecommunications International (HTIL) ist eine Tochter des in Hongkong ansässigen Mischkonzerns Hutchison Whampoa. Der Konzern wirbt auf den umkämpften Mobilfunkmärkten in Europa mit hohen Rabatten um die Kunden. (APA/Reuters)

Share if you care.