15 Nationalgardisten entführt

20. September 2004, 06:43
posten

Zur Freipressung von radikalem Schiitenführer

Doha - Eine bewaffnete Gruppe hat 15 Mitglieder der irakischen Nationalgarde als Geiseln genommen. Die Entführer drohten nach Angaben des Fernsehsenders Al Jazeera vom Sonntag mit der Ermordung der Geiseln, wenn nicht innerhalb von 48 Stunden der radikale Schiitenführer Hazem al-Araji freigelassen werde.

Der arabische Sender strahlte Videoaufnahmen aus, auf denen maskierte und bewaffnete Männer bei einer Gruppe uniformierter Männer standen. Diese seien Angehörige der irakischen Nationalgarde, hieß es auf dem Band. Die Geiseln hielten offenbar ihre Militärausweise in die Kamera. Die Entführer erklärten sich den "Mohammed Ben Abdallah"-Brigaden zugehörig.

Aradji, der frei gepresst werden soll, leitete das Büro des radikalen Schiitenpredigers Moktada Sadr im Viertel Kazimiya im Nordwesten Bagdads. Er war am Sonntagmorgen nach Angaben seiner Familie von Nationalgardisten festgenommen worden. (APA/Reuters)

Share if you care.