Telekommunikations-Dienstleister QSC plant langfristig Zukäufe

27. September 2004, 10:56
posten

"Mischung aus neuen Aktien und Cash" bei Finanzierung denkbar

Der Telekommunikations-Dienstleister QSC will sein Umsatzwachstum bis zum Jahr 2007 durch Zukäufe beschleunigen. "In unserer langfristigen Planung sind Zukäufe durchaus vorgesehen", sagte QSC-Vorstand Bernd Schlobohm der Zeitung "Euro am Sonntag". Bis 2007 wolle das im TecDax gelistete Unternehmen auf einen Umsatz von 500 Millionen Euro kommen. "Ohne Akquisitionen werden wir wohl bei 300 Millionen landen. Rund 200 Millionen müssen also durch Übernahmen hinzukommen", rechnete er vor.

Aktien und Cash

Bei der Finanzierung "wäre eine Mischung aus neuen Aktien und Cash" denkbar, sagte Schlobohm. "Immerhin stehen uns noch 39 Millionen Euro an liquiden Mitteln zur Verfügung." Auch die Kombination mit einem Kredit sei denkbar.

In den nächsten zwei bis drei Jahren wolle QSC organisch um 20 bis 30 Prozent wachsen. Der Umsatz werde 2004 um mindestens 20 Prozent steigen, bekräftigte Schlobohm. Bis 2007 peile QSC beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (Ebitda) eine Marge von 30 Prozent an.

Eine Dividendenzahlung schloss Schlobohm für die nächste Zeit aus. "Gewinne, die wir erwirtschaften, werden in den weiteren Ausbau unseres Marktanteils investiert." Wegen des deutschlandweiten Aufbaus seines Breitbandnetzes schreibt der DSL-Anbieter bisher unter dem Strich rote Zahlen.(APA/Reuters)

Link

QSC

Share if you care.