Barca und Atletico teilen Punkte

22. September 2004, 09:45
9 Postings

Real verlor nach Champions League auch in Meisterschaft bei Espanyol Barcelona - Zwei könig­liche Kicker vorzeitig vom Feld

Wien/Barcelona - Atletico Madrid und Barcelona, trennten sich am Sonntag 1:1-Unentschieden. Giovanni van Bronckhorst brachte die Katalanen in der 23. Minute in Führung, dem spanischen Jungstar Fernando Torres sorgte aber früh in der zweiten Halbzeit für den Ausgleich. Mit diesem Resultat liegen Barca und Atletico punktegleich mit sechs anderen Teams an der Spitze. Real völlig von der Rolle

Drei Tage nach dem 0:3-Desaster in der Champions League gegen Leverkusen kassierte Real Madrid auch am Samstag in der spanischen Meisterschaft eine empfindliche 0:1-Niederlage bei Espanyol Barcelona. In einem chaotischen Match schoss Maxi Rodriguez die Heim-Mannschaft in der 40. Minute zum Sieg und zur Tabellenführung, während es bei den Madrilenen, bei denen Casillas, Zidane, Figo und Raul fehlten sowie Beckham und Morientes erst nach der Pause ins Spiel kamen, drunter und drüber ging.

So scheiterte Ronaldo mit einem Foul-Elfer am Espanyol-Keeper Kameni (48.). Walter Samuel musste in der 74. Minute nach der zweiten Gelben vom Platz und im Finish sah auch noch Salgado nach einem Foul die rote Karte, womit Real die Partie mit nur neun Mann beendete.

Espanyol hatte seinerseits bereits nach rund einer halben Stunde durch Tamudo einen Elfmeter vergeben, den Real-Ersatzkeeper Cesar pariert hatte. (APA/Reuters)

Spanien - 3. Runde:

Samstag:

  • Espanyol Barcelona - Real Madrid 1:0
  • Valencia - Real Sociedad 3:1
  • Osasuna - Real Betis 3:2

    Sonntag:

  • Real Saragossa - Albacete Balompie 4:3
  • Racing Santander - Villarreal 1:1
  • Mallorca - Malaga 1:2
  • Numancia - Getafe 1:0
  • FC Sevilla - UD Levante 3:0
  • Atletico Madrid - FC Barcelona 1:1
  • Bilbao - La Coruna 1:2
    • Eine wahrlich königliche Bank: Iker Casillas, Raúl Bravo, David Beckham, Fernando Morientes and Raúl Gonzalez

      Eine wahrlich königliche Bank: Iker Casillas, Raúl Bravo, David Beckham, Fernando Morientes and Raúl Gonzalez

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Ronaldinho, wie mensch weiß, schwer zu stoppen.

    Share if you care.