Österreichisch-italienisch-slowenische EUFOR-Kompanie geplant

20. September 2004, 13:12
posten

Verteidigungsminister Platter beendet Arbeitsbesuch in Slowenien

Laibach - Mit Arbeitsgessprächen mit seinem slowenischen Kollegen Anton Grizold hat Verteidigungsminister Günther Platter (V) am Samstag seinen zweitägigen Besuch in Slowenien beendet und wird morgen Sonntag nach Wien zurückkehren, teilt das slowenische Verteidigungsministerium mit. Die Minister sprachen vor allem über Zusammenarbeit österreichischer und slowenischer Militärkräfte in Bosnien-Herzegowina. Bei der "Operation Althea", die am 15.Dezember beginnt, werden auch 230 slowenische Soldaten eingesetzt.

Ab Jänner 2005 österreichisches Kommando

Ab 1. Juli beteiligt sich das slowenische Heer an der SFOR-Kompanie, in der sich auch österreichische und italienische Einheiten befinden. Am 15. Dezember, wenn die bosnisch-herzegowinische Friedensmission auf das EU-Kommando übergeht, wird diese Kompanie in eine EUFOR-Kompanie umgewandelt. Zunächst wird sie ein Offizier des slowenischen Heeres befehligen, am 1. Jänner 2005 wird ein österreichischer Offizier das Kommando dieser Truppe übernehmen.

Platter und Grizold betonten die Notwendigkeit intensiverer Zusammenarbeit mit den Ländern Südosteuropas im Bereich der Verteidigungspolitik. Das slowenischen Verteidigungsministerium wird zu diesem Zweck am 30. November und 1. Dezember eine internationale Konferenz abhalten, zu der alle EU- und NATO-Länder sowie Russland und die Ukraine eingeladen werden. (APA)

Share if you care.