Jazz-Staatspreis an Michael Mantler

24. September 2004, 13:09
posten

European Jazz Prize an schwedischen Pianisten Esbjörn Svensson - Verleihung der Hans Koller Preise am 3. Dezember im Porgy & Bess

Wien - Der in Wien geborene Trompeter und Komponist Michael Mantler erhält den heuer erstmals und künftig alle vier Jahre statt dem "Preis für den Musiker des Jahres" vergebenen Österreichischen Staatspreis für improvisierte Musik 2004 (14.500 Euro). Den ebenfalls mit 14.500 Euro dotierten European Jazz Prize erhält der schwedische Pianist Esbjörn Svensson. Eine entsprechende Meldung der "Kleinen Zeitung" (Samstagsausgabe) bestätigte gegenüber der APA Eva Salfellner vom Austrian Music Office (AMO).

Newcomer des Jahres (5.500 Euro) ist der Trompeter Lorenz Raab, Sideman des Jahres (3.600 Euro) die Percussionistin Ingrid Oberkanins, und die CD des Jahres (3.600 Euro für "Day-Dream") lieferten Herwig Gradischnig und Oliver Kent. Die Verleihung der Hans Koller Preise findet am 3. Dezember im Wiener Jazzclub Porgy & Bess statt, wo tags darauf auch das Konzert des European Jazz Prize-Trägers steigt.

Der Hans Koller Preis, eine Kooperation des Bundeskanzleramtes, der Stadt Wien, der Bank Austria, Thomastik Infeld und dem Austrian Music Office (AMO), ist nach dem 1921 in Wien geborenen Jazzmusiker Hans Koller benannt und wird seit 1997 vom Bundeskanzleramt vergeben. Der Preis für den Musiker des Jahres wird seit 2004 alle vier Jahre als Österreichischer Staatspreis für improvisierte Musik vergeben. (APA)

Share if you care.