Villeneuve steckt sich hohe Ziele

7. Oktober 2004, 16:34
posten

Platz zwei in der Konstrukteurs-WM mit Renault wird angestrebt - "Dafür wurde ich verpflichtet"

Wien - Der kanadische Formel-1-Pilot Jacques Villeneuve, der die verbleibenden drei WM-Läufe der Saison 2004 für Renault bestreiten und ab 2005 für Sauber starten wird, hat sich für sein befristetes Engagement beim französischen Rennstall das Erreichen des zweiten Platzes in der diesjährigen Konstrukteurs-Wertung zum Ziel gesetzt. Renault belegt aktuell den dritten Rang hinter Ferrari und dem BAR-Honda-Team, von dem sich Villeneuve im Vorjahr vor dem Saisonfinale getrennt hatte.

"Das ist der Grund, warum ich verpflichtet wurde und ich werde alles tun, um dieses Ziel zu erreichen", verkündete der Weltmeister von 1997 (damals auf Williams-Renault). Villeneuve hat vor seinem Comeback beim Grand Prix von China am nächsten Sonntag (26.9.) allerdings ein Jahr lang kein Rennen bestritten.

Informant Alonso

"Meine Zeit bei BAR endete mit einem bitteren Beigeschmack, aber das Jahr Pause hat mir zur Überwindung aller Probleme und zu einer positiven Einstellung verholfen", gab sich der 33-Jährige zuversichtlich. Sein neuer spanischer Teamkollege Fernando Alonso soll Villeneuve bei seinem Wiedereinstieg in die Königsklasse des Motorsports helfen: "Es wird nicht einfach. Ich werde versuchen, von Fernando alle notwendigen Informationen zu bekommen."

Villeneuve, der bei bisher 130 Formel 1-Starts elf Rennen gewann, hat erst am Mittwoch einen Zwei-Jahres-Vertrag ab 2005 für das Sauber-Petronas-Team unterschrieben und wird gemeinsam mit dem Brasilianer Felipe Massa in die kommende Saison gehen. "Es hat nie irgendwelche negativen Geschichten bei diesem Team gegeben, also wird es sicher leichter werden Geduld zu bewahren", äußerte sich der Sohn der Ferrari-Legende Gilles Villeneuve positiv über seinen nächstjährigen Arbeitgeber. (APA/Reuters/AFP)

  • Artikelbild
Share if you care.