100 zusätzliche Soldaten nach Bosnien

18. September 2004, 22:09
posten

Verteidigungsminister Platter will mit Jahreswechsel Anzahl der Soldaten, die unter NATO-Schirmherrschaft für Stabilität sorgen, aufstocken

Wien - Österreich schickt wieder mehr Soldaten auf den Balkan. Zu den 135, die derzeit in Bosnien-Herzegowina unter NATO-Schirmherrschaft für Stabilität sorgen, sollen mit Jahreswechsel weitere 100 kommen. Das kündigte Verteidigungsminister Günther Platter (V) im Gespräch mit den "Salzburger Nachrichten" (Samstag-Ausgabe) an. "Das ist die Absicht. Die politischen Beschlüsse in Österreich müssen aber erst gefasst werden".

NATO-Mission wird mit erstem Jänner von EU übernommen

Platter nahm an einem Treffen mit seinen EU-Kollegen in Noordwijk teil. Dort wurde neuerlich bekräftigt, dass die bisherige NATO-Mission mit 1. Jänner 2005 von der Europäischen Union übernommen wird. Insgesamt werden 7500 Soldaten in Bosnien-Herzegowina im Einsatz sein. Die Erhöhung des österreichischen Kontingents begründete Platter laut "SN" mit der großen Bedeutung der Stabilität auf dem Balkan für die Sicherheit in Österreich. "Das ist in unserem eigenen Interesse. Je sicherer die Lage in Bosnien ist, umso besser ist es für Österreich", sagte Platter.

Pläne für gemeinsame Kampfgruppe aus österreichischen, deutschen und tschechischen Soldaten

Aus diesem Grund will der Verteidigungsminister auch das im Kosovo stationierte 530 Mann starke Österreicher-Kontingent dort belassen. Dem "SN"-bericht zufolge wurde in Noordwijk auch an einer gemeinsamen Kampfgruppe ("Battle Group") aus österreichischen, deutschen und tschechischen Soldaten gebastelt.. Sowohl Platter als auch sein deutscher Kollege Peter Struck bestätigten die geplante enge militärische Zusammenarbeit. Die Gruppe soll 2007 einsatzfähig sein und 1500 Mann umfassen.

Die EU will mit solchen flexiblen Einheiten ihre militärische Effizienz erhöhen. Die Battle-Groups sollen innerhalb von 15 Tagen einsatzbereit und zu Kriseneinsätzen an jeden Ort der Welt verlegbar sein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.