England: ManU gewann Prestigeduell gegen Liverpool mit 2:1

25. September 2004, 16:41
posten

Silvestre traf doppelt, erfolgreiches Comeback von Rio Ferdinand - Liverpools Gerrard mit Knochenbruch zwei Monate out

Manchester - Manchester United hat am Montag das Prestigeduell mit dem englischen Fußball-Rekordmeister Liverpool vor eigenem Publikum 2:1 gewonnen und damit in der Premier League wieder den Anschluss an höhere Tabellenregionen geschafft. Matchwinner für die Ferguson-Truppe war Mikael Silvestre, der beide Treffer per Kopf erzielte. Für das zwischenzeitliche 1:1 hatte John O'Shea mit einem Eigentor gesorgt.

Comeback von Ferdinand

Neben Silvestre stand auch dessen Partner in der Innenverteidigung, Rio Ferdinand, im Old Trafford im Mittelpunkt. Der englische Teamspieler absolvierte sein erstes Pflichtspiel nach achtmonatiger Sperre (er hatte einen Dopingtest versäumt) und machte bei seinem Comeback einen soliden Eindruck.

Besonderen Grund zum Jubeln hatte auch Ryan Giggs. Der Waliser kam zu seinem 600. Einsatz für ManU und bereitete zur Feier des Tages beide Treffer von Silvestre, der in der vergangenen Liga-Saison kein einziges Mal getroffen hatte, aus einem Freistoß bzw. Eckball vor. Manchester stieß mit dem Erfolg auf Rang acht vor und hat nun nach sechs Runden sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer und Titelverteidiger Arsenal.

Steven Gerrard verletzt

Liverpool hingegen fiel (allerdings mit einem Spiel weniger) nicht nur auf Platz zwölf zurück, sondern verlor obendrein noch Kapitän Steven Gerrard wegen einer Verletzung bereits in der ersten Hälfte. Der Mittelfeldspieler schied ohne Feindeinwirkung mit einem Mittelfußknochenbruch aus. Der englische Teamspieler fällt damit auch für die WM-Qualifikationspartien in der Österreich-Gruppe gegen Wales (9. Oktober) und Aserbaidschan (13. Oktober) aus.

Chelsea nur 1:1

Das Starensemble des FC Chelsea hat es am Sonntag mit einem 0:0-Unentschieden gegen Tottenham Hotspur verabsäumt, in der Tabelle zu deren Lokalrivalen und Premier-League-Spitzenreiter Arsenal aufzuschließen. Die "Gunners" hatten am Samstag beim 2:2 gegen Bolton die ersten Saisonpunkte abgegeben. Die Spieler von Newcastle United bereiteten ihrem neuen Cheftrainer Graeme Souness ein optimales Einstandsgeschenk. Die "Magpies" landeten mit einem 2:1 in Southampton den ersten Auswärtssieg in der Premier League seit 17 Spielen oder fast 11 Monaten.

Hexer Robinson verhinderte Chelsea-Sieg

Vizemeister Chelsea startete stark in das spannungsgeladene Londoner Stadtderby, scheiterte aber immer wieder am englischen Nationalkeeper Paul Robinson, der vor der Pause zwei Mal Neuerwerbung Didier Drogba entzauberte. Da auch der Isländer Eidur Gudjohnsen in der Schlussphase nur die Stange traf, blieb es bei der für Chelsea enttäuschenden Punkteteilung. Dennoch bleiben beide Londoner Teams nach sechs gespielten Runden weiter ungeschlagen.

Arsenal remisiert gegen Wanderers

Der regierende englische Meister und aktuelle Tabellenführer Arsenal hatte im Spitzenspiel gegen den Dritten Bolton Wanderers am Samstag seine Serie von mittlerweile 46 Premier League-Partien ohne Niederlage prolongiert. Zwei Treffer von Henry (30.) und Pires (66.) reichten den "Gunners" nicht zum sechsten Sieg in ebenso vielen Saison-Meisterschaftsspielen, da Jaidi (63.) und Pedersen (85.) für den Außenseiter zwei Mal ausglichen. (APA/Reuters/dpa)

England - 6. Runde

Samstag:

  • Arsenal - Bolton Wanderers 2:2
  • Birmingham City - Charlton Athletic 1:1
  • Blackburn Rovers - Portsmouth 1:0
  • Crystal Palace - Manchester City 1:2
  • Norwich City - Aston Villa 0:0
  • West Bromwich Albion - Fulham 1:1

    Sonntag:

  • Southampton Newcastle 1:2
  • Everton Middlesbrough 1:0
  • Chelsea Tottenham 0:0

    Montag:

  • Manchester United - FC Liverpool 2:1

    SCHOTTLAND (6. Runde):
    Dundee FC - Livingston 0:0, Kilmarnock - Aberdeen 0:1, Motherwell - Dundee United 4:2

    Tabellenspitze: Celtic 15 Punkte aus 5 Spielen vor Aberdeen 12/6 und Motherwell 10/6 - 7. Hibernian (Alen Orman) 7/5

    • Henry traf auch gegen Bolton - zum Sieg sollte es dennoch nicht reichen.

      Henry traf auch gegen Bolton - zum Sieg sollte es dennoch nicht reichen.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Didier Drogba blieb in diesem Match der Torerfolg verwehrt.

    Share if you care.