Prinz Harry will humanitäre Arbeit von Diana fortführen

21. September 2004, 17:54
posten

Aufenthalt bei Aids-Waisen im afrikanischen Lesotho haben den 20-jährigen überzeugt

London - Der soeben 20 Jahre alt gewordene Prinz Harry will in die Fußstapfen seiner verstorbenen Mutter Diana treten. Er wolle das humanitäre Engagement Prinzessin Dianas fortsetzen, sagte der jüngste Sohn des britischen Kronprinzen Charles in einem Dokumentarfilm über seine Arbeit mit Aids-Waisen in dem kleinen afrikanischen Königreich Lesotho, aus dem der britische Fernsehsender ITV am Donnerstag Auszüge zeigte.

"Ich glaube, ich habe viel von meiner Mutter in mir, und ich glaube, sie würde das von meinem Bruder (William) und mir wollen", sagte Harry in Bezug auf die acht Wochen, die er dieses Jahr in Lesotho verbracht hatte. Dort arbeitete er unter anderem in einem Waisenhaus für Kinder, die selbst an Aids erkrankt sind oder deren Eltern an der Immunschwächekrankheit starben.

Am Sonntag zeigt ITV den Dokumentarfilm "Das vergessene Königreich: Prinz Harry in Lesotho" in ganzer Länge. Darin berichtet Harry auch, dass er die relative Anonymität in dem afrikanischen Land genossen habe. "Das schönste Ding da draußen war, dass sie nicht wussten, wer ich bin. Für sie bin ich einfach ein normaler Typ." Er liebe Kinder, sagte der Dritte in der britischen Thronfolge und fügte selbstkritisch hinzu: "Wahrscheinlich deshalb, weil ich eine unglaublich unreife Seite habe." (APA)

  • Prinz Harry bei seinem Besuch in einem Heim für Aiswaisen in Lesotho
    foto: pa/ john stillwell

    Prinz Harry bei seinem Besuch in einem Heim für Aiswaisen in Lesotho

Share if you care.