AT&S baut zweites Werk in Shanghai

17. September 2004, 09:43
posten

Investitionen von 80 bis 100 Millionen Euro innerhalb von drei Jahren geplant

Wien - Der steirische Leiterplattenhersteller AT&S baut ein zweites Werk in Shanghai. Das teilte das Unternehmen am Freitag ad-hoc mit. Angesichts der anhaltend starken Dynamik in mehreren Segmenten der Elektronikindustrie und der dadurch steigenden Nachfrage nach Leiterplatten der hohen Technologiesegmente, werde AT&S ab sofort mit dem Bau eines zweiten Werkes am AT&S Standort Shanghai beginnen und damit die Wachstumsstrategie fortsetzen, hieß es.

Das Gesamtinvestment der AT&S in das neue Werk in Shanghai werde sich, unabhängig ob flexible oder HDI Microvia Leiterplatten hergestellt werden, auf 80 bis 100 Mio. Euro aufgeteilt auf drei Jahre belaufen. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2005/06 rechnet AT&S mit einer Investition für den Bau des Gebäudes von maximal 10 Mio. Euro. Die daraus abgeleiteten Gesamt-Kapitalausgaben (Capex) der AT&S für 2005/06 wird sich laut Mitteilung auf maximal 35 Mio. Euro belaufen.

Das zweite Werk werde unmittelbar neben dem ersten, im Dezember 2002 eröffneten Werk, entstehen. Die Entscheidung, ob AT&S in dem neuen Werk, das im Laufe des Geschäftsjahres 2006/07 die ersten Umsätze erwirtschaften werde, Fertigungskapazitäten für HDI Microvia oder für flexible Leiterplatten aufbauen werde beziehungsweise in welcher Aufteilung, falle spätestens im Herbst 2005.(APA)

Share if you care.