Wiener Börse: Michael Buhl neuer Vorstand

30. September 2004, 13:33
posten

Investmentbanker wird Nachfolger von Erich Obersteiner - Aufsichtsrat verlängerte auch Zapotockys Vorstandsvertrag bis Ende März 2008

Wien - Die Entscheidung ist gefallen: Der Investmentbanker Michael Buhl (45) wird neuer Vorstand der Wiener Börse AG (WBAG) und folgt damit Erich Obersteiner (39) nach, der im August sein Ausscheiden aus der Börse angekündigt hat. Das erfuhr die APA am Donnerstagnachmittag aus mit der Entscheidung betrauten Kreisen. Buhl leitete bisher den Investmentbank-Bereich in der Erste Bank.

Vertrag bis März 2008

Buhls Vertrag läuft bis März 2008. Der Aufsichtsrat der Wiener Börse hat heute auch den Vertrag des bisherigen Börsevorstands Stefan Zapotocky bis März 2008 verlängert.

In seiner heutigen Sitzung hat der Börse-Aufsichtsrat auch die geplante Oststrategie der Wiener abgesegnet. Nach der mehrheitlichen Übernahme des Budapester Aktienbörse plant die WBAG zusammen mit Bankenpartnern auch eine engere Kooperation mit den Börsen in Warschau, Prag, Bratislava/Pressburg und Ljubljana/Laibach. (APA)

Share if you care.