Frühwarnsystem für Großkunden

27. September 2004, 19:32
4 Postings

Microsoft will ausgewählten Unternehmen Informationen zu den neuesten Updates im Voraus liefern

Der Softwarekonzern Microsoft hat ein Frühwarnsystem für Großkunden gestartet. Ausgewählte Firmen erhalten bereits einige Tage vor dem offiziellen Release Informationen zu kommenden Sicherheitsupdates.

Schwere der Lücke

Das Programm ist kostenlos und soll den Unternehmen nicht nur einen Wissensvorsprung bringen, sondern auch darüber informieren wie schwerwiegend die Sicherheitslücke für das eigene Unternehmen ist. Kunden erhalten drei Tage vor dem monatlichen Patch-Day darüber Auskunft, wie viele Sicherheitslücken gefunden wurden und welche Produkte diese betreffen.

Unbekannt

Kritik kommt von Gartner-Vizepräsident John Pescatore. Dieser ortet mangelnde Information des Softwarekonzerns, da viele Unternehmen nicht über die Existenz dieses Programm Bescheid wüßten. Das Frühwarnsystem wurde bereits im Herbst 2003 eingeführt und im April ausgeweitet. Laut Medienberichten sind derzeit etwa 3.500 Kunden angemeldet. Für Pescatore stellt das Frühwarnsystem ein zusätzliches Sicherheitsrisiko dar. Angreifer könnten so schon einige Tage vor dem Patch eine Attacke starten, da es keinerlei Verpflichtungen oder Einschränkungen über die erhaltenen Informationen in den Unternehmen gäbe und diese somit auch nach außen dringen könnten.(red)

Link

Microsoft

Share if you care.