Lange Nächte

8. Oktober 2004, 07:00
posten
foto: ruth devime
Bild 1 von 3

Das größte feministische Kunstwerk der Welt

Die Künstlerin Judy Chicago hat mit 40 MitarbeiterInnen und mehr als 500 HelferInnen eine "Tafel" geschaffen, die die Kultur und Geschichte der Frauen darstellt.
Das ziemlich umfassende Werk besteht aus einer dreieckigen Tafel mit einem Gedeck für 39 Frauen, die von Göttinnen, über historische Königinnen, Philosophinnen und Künstlerinnen bis zu im geistigen und sozialen Leben bedeutende Frauen der Gegenwart reichen. Auf dem Porzellanboden befinden sich als Inschriften die Namen weiterer 999 Frauen.

Die Pädagogin und Erwachsenenbildnerin Ruth Devime wird ab 14. Oktober im Rahmen eines Volkshochschulkurses zu dieser Tafel arbeiten. Den Anfang macht ein Diavortrag über die in der Tafel vorkommenden Frauenpersönlichkeiten. Am 21. Oktober wird die Künstlerin Judy Chicago vorgestellt.

Das größte feministische Kunstwerk der Welt
ab 14. Oktober 2004
16.30 Uhr
VHS Urania
Uraniastraße 1
1010 Wien
Zur Vortragsreihe

Share if you care.