TA-Vorstand Fischer zieht Kandidatur zurück

16. September 2004, 18:53
posten

Vertrag mi Telekom soll verlängert werden

Wien - Telekom Austria-Vorstand Rudolf Fischer wird nicht in die ÖBB-Führung wechseln. Wie die APA aus der Telekom erfuhr, hat Fischer am Mittwoch seine Kandidatur zurückgezogen.

Der Telekom-Festnetzchef war seit dem Wochenende als Favorit für den freien ÖBB-Vorstandsposten und auch bereits als Nachfolger von ÖBB-Generaldirektor Rüdiger vorm Walde gehandelt worden.

Nun soll aber Fischers Vertrag in der Telekom Austria verlängert werden. Im Rennen um den ÖBB-Vorstand sind unter anderem noch Asfinag-Chef Walter Hecke und Porr-Vorstand Martin Huber. Der ÖBB-Aufsichtsrat entscheidet am 23. September. (APA)

Share if you care.