Drei Festnahmen nach gescheitertem Anschlag auf Karsai

19. September 2004, 16:36
posten

Rakete auf Hubschrauber des Präsidenten gefeuert

Kabul - Nach dem fehlgeschlagenen Raketenanschlag auf den afganischen Präsidenten Hamid Karzai sind drei Verdächtige festgenommen worden. Wie ein Sprecher des Innenministeriums in Kabul am Freitag mitteilte, wurden die drei in einem Dorf wenige Kilometer vom Anschlagsort entfernt gefasst. Sie hätten Dokumente und Werkzeug bei sich gehabt, die mit dem Raketenangriff auf den Hubschrauber Karsais nahe der südostafghanischen Stadt Gardes in Zusammenhang stünden. Bewohner des Dorfes hätten der Polizei bei der Festnahme geholfen. Die drei gefassten Afghanen seien nicht aus der Region.

Rakete in Schule eingeschlagen

Die US-Armee bestätigte am Donnerstagabend, dass eine Rakete auf den Hubschrauber des Präsidenten abgefeuert wurde, als er in der Nähe von Gardes landen wollte. Die Rakete verfehlte ihr Ziel und schlug demnach etwa 300 Meter von einer Schule entfernt ein; niemand wurde verletzt. Karzais Hubschrauber landete daraufhin nicht, sondern flog umgehend nach Kabul zurück. Der Präsident wollte in der Schule eine Rede halten. Es wäre sein erster Wahlkampfauftritt im Süden Afghanistans gewesen.

Die radikalislamische Taliban-Miliz hat alle 18 Kandidaten bei der Präsidentschaftswahl am 9. Oktober zu Hauptzielen ihrer Angriffe erklärt. Taliban-Sprecher Abdul Latif Hakimi sagte, die von den USA gesteuerte Wahl solle zu einer Regierung im Interesse Washingtons führen. (APA)

Share if you care.