Neuer Diplomlehrgang

16. September 2004, 11:49
posten

Kommunikation und interkulturelle Begegnungen sind integrierter Teil des Berufs- und Alltagslebens. In einem neuen Lehrgang werden diese Kenntnisse vertieft

Der berufsbegleitende Lehrgang bietet Unterstützung und Vorbereitung für Tätigkeiten im In- und Ausland und bietet ein vielältiges, wissenschaftlich fundiertes und offenes Weiterbildungsangebot TeilnehmerInnen erwerben Wissen und erweitern ihre Handlungskompetenzen. Der Lehrgang wendet sich an alle, die an interkulturellen Fragestellungen interessiert sind, sich besser qualifizieren oder ihre interkulturellen Kompetenzen im beruflichen Umfeld besser einsetzen wollen.

Methoden

Der Austausch und das gemeinsame Erarbeiten von Strategien und Theorien stehen im Mittelpunkt. Wichtige Prinzipien sind Methodenvielfalt, interdisziplinärer Zugang, kooperativer Arbeitsstil und Freude an der Thematik. Die aktive Beteiligung der TeilnehmerInnen ist Voraussetzung für prozessorientiertes Arbeiten und Lernen und den Aufbau neuer Kompetenzen. Impulsreferate, Gruppenarbeiten, Selbststudium, Begegnungen und informelle Lernprozesse sind integrierte Bestandteile des Lehrgangs.

Die positive Absolvierung des viersemstrigen Lehrgangs wird mit einem Zertifikat des Internationalen Zentrums für Kulturen und Sprachen und der akademischen Bezeichnung "Akademische ReferentIn für Interkulturalität und Kommunikation" / "Akademischer Referent für Interkulturalität und Kommunikation" ausgezeichnet. (red)

Share if you care.