"Studio Hamburg Nachwuchspreise" vergeben

20. September 2004, 20:15
posten

Drei Preisträger aus Berlin

Hamburg - Vor mehr als 1000 Gästen aus der Medien-Branche hat Studio Hamburg am Mittwochabend deutschen Filmnachwuchs geehrt. Bei der Verleihung des 8. Studio Hamburg Nachwuchspreises nahmen Regisseure, Drehbuchautoren, Produzenten und Schauspieler die Auszeichnungen auf dem Studiogelände in Hamburg entgegen. Die mit jeweils 5000 Euro dotierten Preise wurden für Regie, Drehbuch und Produktion vergeben. Der Günter-Strack-Fernsehpreis, der seit dem Jahr 2000 ebenfalls für Nachwuchsschauspieler verliehen wird, ging diesmal an Nadja Bobyleva ("Raus in's Leben") und Vinzenz Kiefer ("Im Namen des Herrn").

Besonders die Berliner Gäste konnten bei der von Götz Alsmann moderierten Gala zufrieden sein, gleich drei Mal lagen die Absolventen der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb) vorn: Manuel Flurin Hendry ("Strähl") und Nicolai Albrecht ("Mitfahrer") teilten sich den Regiepreis "wegen der hervorragenden Qualität zweier ebenbürtiger Filme", sagte Regisseur und Jurymitglied Miguel Alexandre. Regisseur und Drehbuchautor Felix Randau ("Northern Star") erhielt den Preis für das beste Buch.

In der Kategorie Langfilm durfte sich Regisseur, Autor und Produzent Jan Martin Scharf über die Trophäe freuen. Der Filmabsolvent der Kunsthochschule für Medien Köln war mit seiner Produktion "Wahrheit oder Pflicht" gleich in drei Kategorien nominiert. Im Bereich Kurzfilm setzte sich Producerin Caroline Daube von der Filmakademie Baden-Württemberg mit ihrer Arbeit "Meine Eltern" durch.

Erstmals wurde gemeinsam mit der Programmzeitschrift "TV- Spielfilm" ein weiterer Preis verliehen: Zum "Talents Award" konnten 30-sekündige Kurzfilme in Dogma-Manier zum Thema "Ich liebe Dich" eingereicht werden. Erste Gewinnerin dieser Auszeichnung wurde Michaela Kezele aus München.

Insgesamt hatte die Jury, darunter Schauspielerin Maria Furtwängler und "Focus"-Chefredakteur Helmut Markwort, für den Preis elf Nominierungen aus 116 Bewerbungen ermittelt. (APA/dpa)

Share if you care.