Johnny Ramone 1948-2004

21. September 2004, 12:31
9 Postings

Der Gitarrist der legendären US-Punkband Ramones erlag einem Krebsleiden

Los Angeles - Als der Gitarrist der Red Hot Chili Peppers, John Frusciante, heuer beim Auftritt seiner Band am Wiener Neustädter Aerodrome-Festival mit unbeholfenen Worten die rund 60.000 Fans bat, etwas von den "good vibrations" des Festivalgeländes über den großen Teich zu einem kranken Freund zu schicken, war er gemeint: Johnny Ramone.

Der als John Cummings am 8. Oktober 1948 in Long Island im Bundesstaat New York geborene Gitarrist der großen Punk-Band Ramones führte in den letzten fünf Jahren einen Kampf gegen Prostatakrebs, dem er nun erlegen ist. Cummings war Gründungsmitglied der 1974 ins Leben gerufenen Ramones. Einer Formation, die mit ihrem schnörkellosen und hochenergetisch präsentierten Rock zu einer der ersten und wichtigsten Punkbands wurde. Zu ihren bekanntesten Songs zählten Titel wie Blitzkrieg Bop oder Sheena Is A Punk Rocker.

Cummings nannte sich seit damals - wie alle anderen Bandmitglieder auch - mit Nachnamen Ramone und charakterisierte mit seiner Arbeit - bloß keine Soli und am besten nach zwei Minuten wieder aus dem Song draußen sein - wesentlich den Sound der Ramones, der bis heute unzählige Bands beeinflusst.

Der Sänger der Band, Joey Ramone, erlag 2001 ebenfalls einem Krebsleiden, im Jahr darauf starb Bassist Dee Dee Ramone an einer Überdosis. Einen seiner letzten öffentlichen Auftritte hatte Johnny Ramone 2002, als die Band in der Rock'n'Roll Hall of Fame Aufnahme fand.

Johnny Ramone starb nun im Kreise seiner Familie und von Freunden, zu denen Sänger Eddie Vedder, Schauspieler Vincent Gallo und Lisa Marie Presley zählten. Er wurde 55 Jahre alt. (flu /DER STANDARD, Print-Ausgabe, 17.9.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Johnny Ramone 2002, als The Ramones in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurden

Share if you care.