Informelles Treffen der Verteidigungsminister

16. September 2004, 19:23
posten

Übernahme der SFOR-Mission in Bosnien im Mittelpunkt

Noordwijk - Die EU-Verteidigungsminister kommen am Donnerstag im niederländischen Noordwijk zu zweitägigen Beratungen zusammen. Bei ihrem informellen Treffen wollen die Minister unter anderem über die anstehende EU-Mission in Bosnien-Herzegowina sprechen. Die EU wird Mitte Dezember das Kommando der bisher NATO- geführten SFOR-Truppe übernehmen.

Die unter dem Namen "Althea" stehende Mission ist der bisher größte militärische EU-Einsatz. Derzeit besteht die Mission aus 7.500 Soldaten.

Weiteres Thema sind die militärischen Fähigkeiten der EU, die nach wie vor Schwächen aufweisen. Um das europäische Militär künftig besser zu organisieren, hat die EU eine Rüstungsagentur gegründet, deren Führungsgremium in Noordwijk erstmals zusammenkommen wird. Ein Ziel für mehr Effizienz ist der Aufbau kleinerer und äußerst mobiler Kampftruppen von jeweils 1.500 Soldaten, die mit einem UN-Mandat binnen 15 Tagen verlegbar sein sollen. Das Konzept soll bis 2007 voll umgesetzt sein.

Zu dem vor allen von Paris vorangetriebenen Projekt einer europäischem Gendarmerietruppe wollen Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und die Niederlande bei dem informellen Ministertreffen ein Abkommen unterzeichnen und zugleich bei den anderen Partnern um Unterstützung werben. (APA)

Share if you care.