Mittwoch: Real-Blamage in Leverkusen

11. Juli 2005, 15:10
80 Postings

Augenthaler-Elf gewann 3:0 gegen Real Madrid - Liverpool schlug Monaco - Ajax unterlag Juve - Knapper Bayern­sieg - Remis für ManU

Wien - Das "weiße Ballett" hat sich am Mittwoch in der ersten Runde der Fußball-Champions League gehörig blamiert. Real Madrid, seit 1998 drei Mal Gewinner der wichtigsten Trophäe im europäischen Klubfußball, kassierte bei Bayer Leverkusen nach indiskutabler Leistung eine 0:3-Niederlage. Das zweite Match der Gruppe B zwischen AS Roma und Dynamo Kiew endete nach einem Feuerzeugwurf auf Schiedsrichter Anders Frisk vorzeitig.

ManU rettet Remis, starke Vorstellung von Liverpool

Neben dem Fehlstart von Real taten sich auch zwei weitere Gewinner vergangener Jahre nicht besonders hervor: Manchester United rettete in Lyon nach einem 0:2-Rückstand dank eines Doppelschlags des wieder genesenen Van Nistelrooy (55./61.) wenigstens ein 2:2. Und Bayern München kam bei Maccabi Tel Aviv nur dank eines Elfers von Maakay zu einem 1:0, dem ersten Erfolg nach zehn sieglosen CL-Auswärtsmatches. Gruppen-Rivale Juventus Turin gewann bei Ajax Amsterdam ebenfalls 1:0 (Tor Nedved). GAK-Bezwinger Liverpool setzte sich gegen AS Monaco, den Finalisten der vergangenen Saison, nach Treffern von Cisse (22.) und Baros (84.) mit 2:0 durch.

Real ohne Rhythmus

Der frühere GAK-Coach Klaus Augenthalers gehörte zu den großen Siegern des Abends. Die Bayer-Elf deklassierte in der Neuauflage des Endspiels von 2002 die schwachen Madrilenen, die nie ins Spiel kamen. 27 Monate nach dem unglücklich verlorenen Finale feierte Bayer ein sensationelles Comeback in der "Königsklasse". Ohne Respekt vor den großen Namen des Gegners zeigte das deutsche Team phasenweise großartigen Fußball und deckte die Abwehrschwächen des Gegners schonungslos auf. Die mit zwei dürftigen 1:0-Siegen in die spanische Saison gestartete "Weltauswahl" von Jose Antonio Camacho fand auch in Leverkusen nie zu ihrem Rhythmus. Ein Lattenschuss von Ronaldo, der wie Zidane (46.) und Figo in der 58. Minute ausgetauscht wurde, blieb die magere und unbedeutende Ausbeute. (APA/red)

Mittwoch-Ergebnisse der Fußball-Champions League:

Gruppe A:

  • Deportivo La Coruna - Olympiakos Piräus 0:0

  • FC Liverpool - AS Monaco 2:0 (1:0)
    Tor: Cisse (22.), Baros (84.)

    Gruppe B:

  • Bayer Leverkusen - Real Madrid 3:0 (1:0)
    Tor: Krzynowek (39.), Franca (50.), Berbatow (55.)

  • AS Roma - Dynamo Kiew abgebrochen
    Tor: Gavrancic (29./Freistoß) Rote Karte: Mexes (Roma/45.)

    Gruppe C:

  • Ajax Amsterdam - Juventus Turin 0:1 (0:1)
    Tor: Nedved (42.)

  • Maccabi Tel Aviv - Bayern München 0:1 (0:0)
    Tor: Makaay (64./Elfer)

    Gruppe D:

  • Fenerbahce Istanbul - Sparta Prag 1:0 (1:0)
    Tore: Van Hooijdonk (16.) Gelb-Rote Karte: Cetin (73.)

  • Olympique Lyon - Manchester United 2:2 (1:0)
    Tor: Cris (35.), Frau (45.) bzw. Van Nistelrooy (55.,61.)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Der Start in die Champions League-Saison ist für die Star-Truppe aus Madrid gründlich daneben gegangen. Neben boulevardeskem Ärger gibt's nun auch sportliche Negativschlagzeilen rund um David Beckham.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Zinedine Zidane schmerzte ein Fuß und wohl auch die Niederlage.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Unheimliche Freude an der Anfield Road in Liverpool. Cisse (Mitte) stellte die Weichen früh auf Sieg.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Pavel Nedved unterstrich in Amsterdam seinen Wert für Juventus Turin.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Bayern München siegt dank Roy Makaay (Mitte) auch auswärts wieder.

    Share if you care.