Lebenslange Haft für Mord an Ehefrau

16. September 2004, 14:25
posten

Schuldspruch mit 7:1 Stimmen - Urteil nicht rechtskräftig

Wien - Der Mann, der am 11. September 2003 seine Frau mit mindestens zwölf wuchtigen Messerstichen zu Tode gebracht haben soll, wurde am Mittwochnachmittag nach etwas über zweistündiger Beratung mit 7:1 Stimme schuldig erkannt. Das Schwurgericht verhängte über den 40-Jährigen für den Mord lebenslange Haft. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Angeklagte meldete dagegen Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung an. (APA)
Share if you care.