Zwölf Tote bei Gefechten in Ramadi

17. September 2004, 11:14
5 Postings

Ein weiterer Toter bei Explosion in Widerstandshochburg

Bagdad - Bei den Kämpfen zwischen Rebellen und US-Soldaten in der irakischen Widerstandshochburg Ramadi sind nach neuesten amtlichen Angaben zwölf Menschen ums Leben gekommen. Ein weiterer Mensch sei bei einer Explosion in der Sunnitenstadt getötet worden, teilte das irakische Gesundheitsministerium mit. 17 weitere Menschen seien bei den Gefechten in der 100 Kilometer westlich von Bagdad gelegenen Rebellenhochburg verletzt worden.

Zuvor hatte das Gesundheitsministerium die Zahl der Toten mit zehn angegeben. Ein US-Armeevertreter sagte, die US-Soldaten seien angegriffen worden. Bei den Kämpfen sei keiner von ihnen verletzt worden. (APA)

Share if you care.