AUA mit deutlich mehr Passagieren

27. September 2004, 15:15
posten

6,4 Millionen beförderte Fluggäste bis August bedeuten ein Plus von 14 Prozent - Bessere Auslastung bei Linie und Charter

Wien - Die österreichische Luftfahrt-Gruppe Austrian Airlines (AUA), zu der die Fluglinien AUA, Lauda Air und Austrian Arrows gehören, hat in den ersten acht Monaten 2004 zweistellige Zuwachsraten bei den Passagieren erzielt. Bis August stieg die Zahl der Fluggäste im Linien- und Charterverkehr gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent auf 6,37 Millionen Passagiere, gab die AUA Group am Mittwoch bekannt.

Beste Zahlen der Geschichte

"Im bisherigen Jahresverlauf verzeichnen wir mit mehr als sechs Millionen Fluggästen ein 'All-time-High' in der Passagierbeförderung", wird AUA-Konzernchef Vagn Soerensen in einer Unternehmensmitteilung zitiert. Als Grund nannte Soerensen vor allem die Spezialisierung der Airline-Gruppe auf den Verkehr von und nach Österreich, auf den West-Ost-Transfer und die Langstrecke mit Fokus auf Asien/Australien.

Im Linienverkehr lag die Zahl der Passagiere nach acht Monaten mit 5,21 Millionen um 14,6 Prozent über dem Vorjahr, im Charterverkehr stieg sie um 11,1 Prozent auf 1,16 Millionen. Im Durchschnitt stieg die Sitzauslastung im Linienverkehr um 3,8 Prozentpunkte auf 72,7 Prozent. Auch im Charterverkehr fiel sie höher aus und zwar um 1,4 Prozentpunkte auf 80,3 Prozent. Die gesamte Durchschnittsauslastung (Linie/Charter) lag von Jänner bis August bei 74,0 Prozent, das waren um 3,2 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Im August erhöhte sich das Passagieraufkommen der AUA Group im Jahresvergleich um rund 10 Prozent auf knapp 968.000. Gleichzeitig sank der Passagierauslastungsfaktor jedoch um 1,0 Prozentpunkte auf 78,4 Prozent. (APA)

Share if you care.