Andritz erhält Großauftrag aus Chile

24. September 2004, 19:41
1 Posting

Bau eines Zellstoffwerks für CMPC Celulosa - Auftragswert knapp 400 Millionen Dollar - Fertigstellung für 2006 geplant

Wien - Der börsenotierte steirische Anlagenbauer Andritz hat einen Großauftrag aus Chile erhalten: Das Unternehmen wurde vom chilenischen Zellstoffproduzenten CMPC Celulosa S.A., einer Tochter der Empresas CMPC S.A., mit der Lieferung der kompletten Faserlinie sowie eines Rückgewinnungskessels und einer Weißlaugenproduktionsanlage für das Zellstoff-Projekt "Santa Fe, Faserlinie2 " beauftragt. Der Gesamtauftragswert beträgt knapp 400 Mio. US-Dollar (327 Mio. Euro), teilte Andritz am Mittwoch ad-hoc mit.

Andritz werde die gesamte Anlage vom Kocher bis zu den fertigen Marktzellstoffballen sowie wesentliche Systeme zur Chemikalienrückgewinnung liefern. Die neue Linie wird nach ihrer Fertigstellung im Jahr 2006 jährlich 780.000 Tonnen gebleichten Eukalyptus-Marktzellstoff herstellen.

Komplette Anlage

Das Werk Santa Fe bei Nacimiento (500 km südlich von Santiago) produziert derzeit mit einer Faserlinie 370.000 Jahrestonnen Marktzellstoff. Mit der Realisierung der neuen Faserlinie 2, deren Leistung mehr als das Doppelte von Linie 1 betragen wird, steigt die Produktion des Werks Santa Fe auf über 1,1 Mio. Tonnen Marktzellstoff pro Jahr.

"Andritz konnte sich bei diesem Auftrag gegen stärkste internationale Konkurrenz erfolgreich behaupten", so Vorstandsvorsitzender Wolfgang Leitner in der heutigen Mitteilung. (APA)

Share if you care.