Nordkorea will Atomgespräche erst wieder nach US-Wahl

16. September 2004, 14:57
posten

Fortsetzung der Sechs-Nationen-Gespräche war eigentlich für Ende Sepotember geplant

Washington - Nordkorea will die Gespräche über sein Nuklearprogramm frühestens nach der US-Präsidentschaftswahl Anfang November wieder aufnehmen. Die Regierung in Pjöngjang wolle alle Verhandlungen mindestens bis zu diesem Termin aussetzen, sagte ein ranghoher US-Behördensprecher am Dienstag in Washington. Eine Fortsetzung der Sechs-Nationen-Gespräche, bei denen Nordkorea zur Aufgabe seines Atomprogramms bewegt werden soll, war eigentlich für Ende September geplant.

Pjöngjang hat sich für bilaterale Verhandlungen nur mit den USA ausgesprochen, was auch der demokratische Präsidentschaftskandidat John Kerry unterstützt. Amtsinhaber George W. Bush setzt dagegen weiter auf die Sechserrunde, an der außerdem China, Japan, Südkorea und Russland teilnehmen. (APA/AP)

Share if you care.