Russischer Außenminister weist US-Kritik an Reformplänen zurück

15. September 2004, 10:26
posten

"Unsere innere Angelegenheit"

Moskau - Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die Kritik der USA an den in Russland geplanten Änderungen am politischen System zurückgewiesen. "Zuallererst ist der Prozess, der in Russland eingeleitet wurde, unsere innere Angelegenheit", sagte Lawrow am Mittwoch bei einem Besuch in Kasachstan.

US-Außenminister Colin Powell hatte am Dienstag Reformpläne des russischen Präsidenten Wladimir Putin als "Rücknahme einiger demokratischer Reformen" kritisiert.

Putin hatte Änderungen im Wahlsystem sowie bei der Besetzung der Gouverneursposten angekündigt und dies mit dem Kampf gegen den Terrorismus begründet. Anlass war die Geiselnahme im südrussischen Beslan, bei der mindestens 330 Menschen getötet wurden. Putins Pläne zielen darauf ab, die Macht der Zentralregierung zu stärken und die Regionen einer starken Kontrolle zu unterwerfen. (APA/Reuters)

Share if you care.