Wien: Neunjährige von 16-Jährigem vergewaltigt

17. September 2004, 14:30
44 Postings

Jugendlicher beobachtete das Mädchen im Park und folgte ihr - war bereits einmal wegen Missbrauch eines Kindes in Haft

Wien - Ein 16-Jähriger soll vergangenen Donnerstag ein neun Jahre altes Mädchen in Wien-Meidling vergewaltigt haben. Vorsätzlich soll er ihm in die Tiefgarage ihres Elternhauses gefolgt sein und sich dort an dem Kind vergangen haben. Montag wurde der mutmaßliche Täter festgenommen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Im Park beobachtet

Der Jugendliche, der erst vor zwei Monaten auf Bewährung aus der Jugendhaft entlassen worden war, hatte das kleine Mädchen beim Spielen im Park beobachtet. Wie er später angab, habe er "unbedingt Sex" mit dem Kind haben wollen. Er sprach das Mädchen an, und als sie nach Hause gehen wollte, folgte er ihr.

Kind ausgefragt

Er sprach das Kind an und erzählte ihr, dass er neu in der Stadt wäre und sich hier nicht auskenne. Dann zog er das Kind in die Garage und missbrauchte die Neunjährige. Anschließend floh er und auch nahm das Handy des Mädchens mit.

Handypeilung

Am Montag konnte der Verdächtige schließlich durch Anpeilung des gestohlenen Handys ausgeforscht und in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert werden. Der 16-Jährige sei geständig, zeige allerdings keine Reue, sagte Oberstleutnant Michael Mimra vom Wiener Kriminalkommissariat Süd im STANDARD-Gespräch. Auch seine letzte Haftstrafe hatte der Jugendliche wegen eines Sexualdeliktes an einem Kind bekommen.

Das neunjährige Opfer wurde im Krankenhaus erstversorgt, konnte aber bereits in häusliche Pflege entlassen werden. Dem Kind und seinen Eltern - die Familie stammt aus Portugal - wurde außerdem psychologische Betreuung angeboten. (APA, simo/DER STANDARD, Printausgabe, 15.9.2004)

Share if you care.