ZDF setzt weiterhin auf Information und Unterhaltung

22. September 2004, 13:26
posten

Selbstverpflichtungserklärung vorgestellt

Das ZDF strebt bei seiner Programmgestaltung nach eigenen Angaben weiterhin eine hochwertige Mischung aus Information und Unterhaltung an. Bildung, Wissen, Service und Geschichte sollen Das ZDF strebt bei seiner Programmgestaltung nach eigenen Angaben weiterhin eine hochwertige Mischung aus Information und Unterhaltung an. Bildung, Wissen, Service und Geschichte sollen Informationsschwerpunkte bleiben, wie der Sender am Dienstag in Mainz anlässlich der Vorstellung seiner zum 1. Oktober geltenden Selbstverpflichtungserklärung mitteilte. In den Show- und Unterhaltungsprogrammen soll demnach die Verbindung aus Ereignis, Erlebnis und nützlichem Wissen im Mittelpunkt stehen.

Platz für Kinder- und Jugendsendungen

Kinder- und Jugendsendungen sollen im ZDF-Hauptprogramm weiterhin einen markanten Platz im Wochenend- und Feiertagsprogramm einnehmen. Das ZDF wolle trotz des sich weiter verschärfenden Wettbewerbs zusammen mit seinen Partnerprogrammen 3sat, ARTE, Kinderkanal und PHOENIX und im digitalen Programmbouquet ZDF.vision weiterhin bei breiten Zuschauergruppen Resonanz finden, erklärte ZDF-Intendant Markus Schächter.

Das ZDF-Hauptprogramm bestehe zu rund der Hälfte aus Information, zu rund einem Drittel aus Fiktion und zu je rund sieben Prozent aus Show-Unterhaltung, Sport und Kinderprogramm. Dazu gehöre die "Orientierung an den kulturellen Werten und Standards unserer Gesellschaft" sowie das Bestreben, Programme von bleibendem kulturellen Wert zu produzieren und so öffentliche Werte zu schaffen, erklärte Schächter. (APA)

Share if you care.