Margot Klestil-Löffler wird neue Botschafterin in Prag

16. September 2004, 11:33
16 Postings

Ernst Sucharipa geht nach London, Helmut Türk in den Vatikan

Wien - Nach langem Hin und Her und wenige Tage nach der jährlichen Botschafterkonferenz in Wien hat der Ministerrat am Dienstag auf Antrag von Außenministerin Benita Ferrero-Waldner das so genannte Botschafter-Rad beschlossen.

Rund 40 Leitungsfunktionen im Diplomatischen Dienst - Botschafterposten und Generalkonsulate - wurden damit neu besetzt. Darunter sind wichtige Dienststellen wie London; der bisherige Chef der Diplomatischen Akademie, Ernst Sucharipa, wird dorthin entsandt. Auch in den Nachbarländern wird es einige neue Botschafter geben; so wird etwa Bundespräsidenten-Witwe Margot Klestil-Löffler neue Missionschefin in Prag.

In der Präsidentschaftskanzlei hieß es, der Bestellung der neuen Chefs der österreichischen diplomatischen Auslandsvertretungen seien "mehrere Gespräche" und "eingehende Erörterungen" zwischen Außenministerium und Bundespräsident vorausgegangen. Die Bestellungen seien im Einklang mit den Wünschen des Bundespräsidenten erfolgt, so der Sprecher von Bundespräsident Heinz Fischer, Bruno Aigner. In der Ära seines Vorgängers Thomas Klestil hatte es bei Botschafterbesetzungen wiederholt Differenzen zwischen Hofburg und Außenamt gegeben.

Auf Auslandsposten wechseln unter anderen auch der bisherige Leiter der Presseabteilung im Außenministerium, Martin Weiss, der neuer Generalkonsul in Los Angeles wird. Brigitta Blaha, bisher Generalkonsulin Hongkong, übernimmt das Generalkonsulat in New York.

Der Kabinettsdirektor unter dem verstorbenen Bundespräsidenten Thomas Klestil, Helmut Türk, wird neuer Botschafter beim Heiligen Stuhl. Ihm bleibt damit nur ein Trostpflaster: Türk waren Ambitionen auf den Posten des österreichischen UNO-Botschafters in New York nachgesagt worden.

In dieser Position ist nun Gerhard Pfanzelter verlängert worden. Ebenso bleiben Alfons Kloss in Rom und Anton Prohaska in Paris bis 2006. Insgesamt finden sich so viele Frauen wie nie in Spitzenpositionen des Außenministeriums.

Die Liste

  • Werner Almhofer, Sarajewo.

  • Brigitta Blaha, Generalkonsulat New York.

  • Klaus Derkowitsch, Tirana.

  • Wilhelm Donko, Seoul.

  • Werner Druml, Mexiko.

  • Christian Fellner, Lagos.

  • Gudrun Graf, Buenos Aires.

  • Lorenz Graf, Helsinki.

  • Eva Hager, Nikosia.

  • Roland Hauser, Nairobi.

  • Andrea Ikic-Böhm, Generalkonsulat Straßburg.

  • Valentin Inzko, Laibach.

  • Gerhard Jandl, Belgrad.

  • Herbert Jäger, Manila.

  • Andreas Karabaczek, Maskat.

  • Elisabeth Kehrer, Valletta.

  • Margot Klestil-Löffler Prag.

  • Donatus Köck, Kuala Lumpur.

  • Wernfried Köffler, Riga.

  • Leopold Köllner, Generalkonsulat Hamburg.

  • Herbert Kröll, Athen.

  • Helga Konrad, Zagreb.

  • Herbert Krauss, Liechtenstein mit Sitz in Wien.

  • Alfred Längle, Warschau.

  • Ferdinand Mayrhofer-Grünbühel, Budapest.

  • Maria Moya-Götsch, Generalkonsulat Hongkong.

  • Horst Dieter Rennau, Dublin.

  • Arno Riedel, Bangkok.

  • Josef Saiger, Generalkonsulat Istanbul.

  • Johannes Skriwan, Havanna.

  • Reinhold Johannes Steinberger, Generalkonsulat Rio.

  • Georg Stillfried, Kuwait.

  • Ernst Sucharipa, London.

  • Helmut Türk, Heiliger Stuhl.

  • Martin Weiss, Generalkonsulat Los Angeles.

  • Robert Zischg, Generalkonsulat Chicago. (red/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 15.9.2004)
    Share if you care.