Kampfabstimmung in der jungen ÖVP

16. September 2004, 11:33
73 Postings

Niederösterreicher Lukas Mandl tritt am Parteitag in Linz gegen Silvia Fuhrmann an

Wien - Die Bundesobfrau der Jungen ÖVP (JVP), Silvia Fuhrmann, muss sich einer Kampfabstimmung stellen. Der Niederösterreicher Lukas Mandl wird am Bundestag am 9. Oktober in Linz gegen die Burgenländerin antreten.

Mandl bestätigte am Dienstag auf Anfrage seine Kandidatur. Er möchte die JVP zu einer "glaubwürdigen und kreativen Vertretung der Jungen Generation" machen. Für ihn ist der Ausgang der Kampfabstimmung offen. Schließlich sei es eine geheime Wahl.

Fuhrmann zuversichtlich

Fuhrmann selbst sieht dem Bundestag gelassen entgegen: "Alle Bundesländer haben sich bereits geoutet. Vorarlberg, Oberösterreich, Steiermark, Salzburg, Tirol, Wien und zur Hälfte auch das Burgenland stehen hinter mir." Fuhrmann wurde zum ersten Mal im Jahr 2001 mit 91 Prozent der Delegiertenstimmen zur Bundesobfrau gewählt.

FCG steht hinter Fuhrmann

Für die Wiederwahl Fuhrmanns sprach sich auch Sebastian Bohrn, Wiener Landes-Vorsitzender der Jugend in der Fraktion Christlicher Gewerkschafter, aus. "Eine Abwahl von Fuhrmann kommt für mich nicht in Frage. Am JVP-Bundestag kann es nur eine Wahl geben, und die heißt Silvia Fuhrmann", so Bohrn. (APA)

Links

silviafuhrmann.at

lukasmandl.at

Rückblick

"Ich halte nichts davon, im Nachhinein einen Sündenbock zu suchen"

Silvia Fuhrmann im derStandard.at-
Interview über Ferrero-Waldner, linke Emanzen und Rauschzustände

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Silvia Fuhrmanns Herausforderer Lukas Mandl hat sich sicherheitshalber gleich die Domain bundestag04.at reserviert.

Share if you care.