Silke musste eine Woche vor Ziel gehen

20. September 2004, 23:31
13 Postings

Drei Männer wandern durch die Großstadt - vom 14. Wiener Gemeindebezirk zur Donauinsel

Die letzte Frau hat am Montagabend die "Expedition Österreich" verlassen: Bei der wöchentlichen Finalshow wurde Silke im kombinierten Kandidaten-Publikumsvoting aus dem Team gewählt. Christian, Dominik und Michael nehmen nun die Schlussetappe vom 14. Wiener Gemeindebezirk zur Donauinsel in Angriff.

Bedingungen weiter erschwert

Nur mehr 50 Meter breit ist der so genannte Korridor, die drei Großstadt-Wanderer dürfen also von der Luftlinie nur je 25 Meter nach links oder rechts abweichen. Jeder Verstoß verringert das Preisgeld, das mittlerweile bei 92.000 Euro liegt - 8.000 Euro sind wegen Abweichens vom Korridor bereits verloren gegangen.

Gewinnsumme aufstocken

Michael, Christian und Dominik haben laut ORF in ihrer letzten Expeditionswoche aber die Gelegenheit, die Gewinnsumme wieder auf die ursprünglichen 100.000 Euro aufzustocken. Welche Aufgabe sie dafür zu erledigen haben, ist derzeit noch nicht fix.

19 Prozent Marktanteil

Bei der Wochenshow am Montag waren laut ORF-Medienforschung 453.000 Zuschauer (19 Prozent Marktanteil) dabei, zur Entscheidung ab 22.03 Uhr schalteten durchschnittlich 461.000 (25 Prozent) ein. (APA)

  • Silke ist raus.
    foto: orf/hans leitner

    Silke ist raus.

  • Dominik Haider, Christian Teufel und Michael Weixelbraun nehmen die finale Etappe durch Wien in Angriff.
    foto: orf/hans leitner

    Dominik Haider, Christian Teufel und Michael Weixelbraun nehmen die finale Etappe durch Wien in Angriff.

Share if you care.