Zugang zu Breitband-Internet in Frankreich bald bei 90 Prozent

21. September 2004, 10:19
posten

France Telecom: "Dichtestes Netz aller europäischen Staaten"

Bis zum Ende des Jahres werden nach den Worten von France-Telecom-Chef Thierry Breton 90 Prozent aller Franzosen Internetzugang über Breitband haben können. Fünf Millionen Franzosen würden im dritten Quartal den schnellen Internetzugang nutzen, sagte Breton der Tageszeitung "Le Monde" (Dienstagsausgabe). "Frankreich besitzt heute das dichteste Netz aller europäischen Staaten." Im bevölkerungsreicheren Deutschland zählt der Marktführer Deutsche Telekom nach eigenen Angaben derzeit knapp fünf Millionen DSL-Kunden.

France Telecom verfolge das Ziel, Ende 2005 für 96 Prozent der Bevölkerung und Ende 2006 für jeden Franzosen einen Breitband-Internetzugang bereitzustellen, ergänzte Breton. Im Zeitraum 2003 bis 2006 werde sein Unternehmen in diesem Geschäftsbereich drei Mrd. Euro investieren. Die France-Telecom-Tochter für das Internet, Wanadoo, hat laut Breton derzeit einen Marktanteil von knapp 50 Prozent. Auch hier zu Lande ist nach Angaben der Deutschen Telekom für gut 90 Prozent aller Telekom-Anschlüsse DSL verfügbar. Wegen der hohen Kosten in kleinen Ortsnetzen, Glasfaserortsteilen und entlegenen Haushalten werde sich diese Zahl aber mittelfristig nicht deutlich erhöhen, sagte ein Sprecher.

Eine britische Studie hatte im August ergeben, dass Frankreich beim Wachstum in der Breitband-Verkabelung in der EU die Spitzenposition hält. Innerhalb eines Jahres wurde ein Zuwachs um 120 Prozent registriert. Die Gebühren sind demnach in Frankreich deutlich niedriger als hier zu Lande. Die Internetnutzung per Flatrate kostet im Schnitt bei einer Bandbreite von 512 Kilobit/Sekunde laut der Studie nur 15 Euro, bei einer Geschwindigkeit von zwei Megabit/Sekunde 30 Euro. (APA)

Share if you care.