Felix Baumgartner nach Basejump in Panama festgenommen

15. September 2004, 09:30
2 Postings

Sprang von Verbindungsbrücke zwischen Nord- und Südamerika - Ausweise und Equipment abgenommen

Panama-Stadt/Wien - Der Extremsportler Felix Baumgartner ist am vergangenen Freitag (10. September) nach einem Basejump von der "Puente de Las Americas", der Verbindung zwischen Nord- und Südamerika, festgenommen worden. Das gaben seine Mitarbeiter am Montag bekannt. Der Salzburger sprang illegal von der etwa 100 Meter hohen Brücke, Sicherheitskräfte nahmen ihn in Gewahrsam. Baumgartner musste mit seinem Fotografen einige Stunden im Gefängnis verbringen. Entgegen ersten Meldungen blieb er nicht über Nacht. "Es geht ihnen gut", erklärte eine Assistentin.

Sein Basejump-Equipment sowie die Ausweise wurden von den Behörden konfisziert. Am Montagvormittag (Ortszeit) fand eine Gerichtsverhandlung zu diesem Vorfall statt. Erste Ergebnisse wird es erst am Dienstag geben, sagte seine Assistentin. Der Extremsportler und sein Mitarbeiter werden von zwei Anwälten an Ort und Stelle unterstützt.

Baumgartner gelang bereits der Flug über den Ärmelkanal mit einer eigens dafür gebauten Flügelkonstruktion. Das war aber nicht die einzige waghalsige Aktion. Er sprang bereits im Business-Anzug und mit einer Aktentasche in der Hand vom Petronas-Tower in Malaysia, warf sich von der Christusstatue oberhalb der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro in die Tiefe und hüpfte aus einem Hubschrauber aus einer Höhe von 5.000 Metern über der Meeresenge zwischen Sizilien und dem italienischen Festland.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Felix Baumgartner nach seinem Sprung aus einer Hoehe von ca. 140m vom Millennium Tower in Wien

Share if you care.