Verschlechterung am Arbeitsmarkt für Journalisten

18. September 2004, 16:56
posten

Journalistenclub: Über 500 Journalisten sind arbeitslos - Verweildauer rund fünf Monate

Die Lage des Arbeitsmarkts für Journalisten hat sich in Österreich "dramatisch verschlechtert", warnt der Österreichische Journalistenclub (ÖJC). Ende Juli 2004 waren laut einer Presseaussendung am Montag österreichweit 515 Journalisten als arbeitslos gemeldet.

Die vom Arbeitsmarktservice zur Verfügung gestellten Zahlen, die im Rahmen eines Gutachtens vom Kommunikationswissenschafter und ÖJC-Vizepräsident Erich Geretschlaeger erhoben wurden, zeigten darüber hinaus, dass die Verweildauer, also die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit inzwischen rund fünf Monate dauere. Ein Ende des Trends sieht man beim ÖJC nicht: "Da immer mehr Medienunternehmen dazu übergehen, fest angestellte Journalisten abzubauen beziehungsweise überhaupt mit freien Dienstnehmern das Auslangen zu finden, wird sich die Arbeitsmarktsituation der Journalisten in Österreich für absehbare Zeit wohl noch weiter verschlechtern", so die Prognose. (APA)

Link

ÖJC

Share if you care.