Linz: Kind fand über 21.000 Euro beim Spielen im Bach

15. September 2004, 09:30
11 Postings

Der wertvollen "Schatz" steckte in einem Rexglas - Wem das Geld gehört, ist noch unklar

Linz - Einen wertvollen "Schatz" hat am Samstagnachmittag ein zwölfjähriger Schüler in Linz-Urfahr in Oberösterreich entdeckt. Beim Spielen mit Freunden fand der Bub ein Rexglas mit über 21.000 Euro Inhalt.

Das Gefäß war etwa fünf bis zehn Zentimeter unter der Erde eines Bachbetts vergraben. Die Kinder öffneten das mit Euroscheinen gefüllte Glas und zählten das Geld. Es waren insgesamt 21.110 Euro. Sie brachten ihren Fund sofort zur Polizei. Wem das Geld gehört und wie es in den Bach kam, war am Sonntag noch unklar. (APA)

Share if you care.