Microsoft fordert Hacker heraus

22. September 2004, 14:10
36 Postings

Sollten sie es schaffen in Windows XP mit SP2 einzubrechen, wäre der Microsoft-Chef für Großbritannien beeindruckt

Der Softwarekonzern Microsoft fordert Hacker auf in das Betriebssystem Windows XP mit dem Service Pack 2 einzubrechen.

Ungewöhnlicher Aufruf

Dieser ungewöhnliche Aufruf kam von Alistair Baker, Microsoft-Chef in Großbritannien, berichtet The Inquirer. Sollten Hacker es tatsächlich schaffen ins System einzudringen, wäre Baker „beeindruckt“.

Sicherer

Das Service Pack 2 soll Windows XP wie berichtet sicherer machen. Nach der Installation des Pakets ist eine verbesserte Fassung der Windows-Firewall standardmäßig eingeschaltet. Ein neues "Windows Sicherheitscenter" bietet einen Überblick zum Status der wichtigsten Sicherheitsfunktionen Firewall, Virenscanner und automatisches Update.

Der Internet Explorer bekommt einen Popup-Blocker, der beim Surfen unerwünschte Werbefenster unterbindet. Kontrolliert bzw. unterbunden werden künftig auch E-Mail Dateianhänge und Downloads. "Potenziell unsichere Anhänge" und "unerwünschter Code" werden vom Betriebssystem blockiert – können bei Bedarf aber auch zugelassen werden.(red)

Share if you care.