Austria-Spion warnt vor Legia-Sturm

15. September 2004, 14:33
posten

Wlodarczyk und Saganowski bei den Warschauern brandgefährlich - Spion Kern sieht Wiener in leichter Außenseiterrolle

Warschau/Wien - Austria-Wien-Spion Manfred Kern hat am Samstagabend UEFA-Cup-Gegner Legia Warschau bei der erfolgreichen Generalprobe auswärts gegen Odra Wodzislaw auf die Füße geschaut. "Ein kompaktes Kollektiv. Die Mannschaft ist an und für sich offensiv eingestellt, kann aber auch hinten dicht machen", meinte Kern nach dem souveränen 1:0-Erfolg von Legia. Am Donnerstag gastieren die Polen, die ein 3-5-2-System bevorzugen, zum Erstrunden-Hinspiel im Wiener Ernst Happel Stadion.

Austria-Abwehr gefordert

Besonderes Augenmerk muss die Truppe von Austria-Sportmanager Günter Kronsteiner auf das laut Kern brandgefährliche Sturm-Duo Piotr Wlodarczyk und Marek Saganowski. "Unsere Verteidigung ist gefordert, beide strotzen vor Selbstvertrauen", betonte Kern, nachdem Wlodarczyk ("ähnlich wie Rushfeldt schlaksig und mit großem Torinstinkt") das entscheidende Tor erzielt und mit Saganowski ("schnell, technisch sehr hoch stehend") gut harmoniert hatte.

Unterm Strich sieht Kern die Austria sogar als leichten Außenseiter. "Ich sehe leichte Vorteile für Legia, weil sich die Mannschaft über den Sommer weniger verändert hat und schon lange zusammenspielt." Im Hinspiel in Wien erwartet Kern defensiv eingestellte Gäste aus Polen: "Angesichts der Vielzahl an Austria-Toren in den vergangenen Wochen werden sie wohl ähnlich wie gegen Odra Wodzislaw auftreten." (APA)

Share if you care.