Sturm-Fan von Diensthund gebissen

17. September 2004, 13:52
12 Postings

Zwischenfälle beim Fußballspiel SV Wüstenrot Salzburg gegen Sturm Graz

Salzburg - Beim Fußballbundesligaspiel zwischen dem SV Salzburg und SK Sturm Graz im EM-Stadion in Wals-Siezenheim kam es gestern, Samstag, zu einigen Zwischenfällen. So wurde unter anderem bei einem deftigen Handgemenge zwischen den verfeindeten Fans ein Grazer von einem Diensthund am Oberarm gebissen. Der Sturm Graz-Anhänger musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden, teilte die Gendarmerie heute, Sonntag, mit.

Sieben vorläufige Festnahmen

Gegen 17.15 Uhr kamen die ersten beiden Fanbusse der Grazer beim Stadion an. Auf der gelotsten Hinfahrt zum Parkplatz vor dem Gästefansektor wurden überraschend beziehungsweise frühzeitig die Bustüren geöffnet. Die herausströmenden und teilweise stark alkoholisierten Sturm Anhänger gerieten heftig mit Salzburg-Fans aneinander. Insgesamt wurden vier Salzburger und drei Grazer Fans vorläufig wegen Ordnungsstörung festgenommen - einer kollabierte (laut Polizei ohne Fremdeinwirkung) im Verwahrungsraum und musste vom Roten Kreuz behandelt und in das Krankenhaus gebracht werden.

Bei den Einlasskontrollen wurden von aufmerksamen Kontrolloren auch drei Personen mit bundesweitem Stadionverbot gesichtet und des Stadions verwiesen. Im Heimfansektor wurden insgesamt sechs Bengalische Feuer und zwei kleinere Rauchkörper gezündet - verletzt wurde niemand, es entstand kein Sachschaden. (APA)

Share if you care.