Sharon warnt vor möglichem Bürgerkrieg in Israel

12. September 2004, 19:25
5 Postings

Jüdische Siedler demonstrieren in Jerusalem gegen Gaza-Abzugsplan - 100.000 Teilnehmer erwartet

Jerusalem - Angesichts wachsender Widerstände gegen einen Abzug aus dem Gazastreifen hat der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon vor einem möglichen Bürgerkrieg gewarnt. Zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung kritisierte Sharon, die Gegner des Rückzugsplans gingen immer aggressiver gegen die Regierung vor. "Ich würde sagen, dass manche Appelle direkt auf einen Bürgerkrieg hinauslaufen."

Sharon spielte auf einen Aufruf prominenter Hardliner an die Armee an, die aufgefordert wurde, jeden Befehl zum Rückzug aus dem Gazastreifen zu verweigern.

Protestmarsch

Vertreter jüdischer Siedler in den Palästinensergebieten haben für Sonntag zu einem Protestmarsch in Jerusalem aufgerufen. Sie wollen damit gegen den Plan von Israels Ministerpräsident Ariel Sharon zum einseitigen Rückzug aus dem Gazastreifen demonstrieren. Nach eigenen Angaben erwarten die Organisatoren mehr als 100.000 Teilnehmer.

Nach Sharons Rückzugsplan sollen die jüdischen Siedlungen im Gazastreifen mit ihren rund 8000 Bewohnern bis September 2005 geräumt und die israelischen Soldaten abgezogen werden. Im Juli hatten die Siedler bereits mit einer Menschenkette mit mehr als 100.000 Teilnehmern zwischen Gaza und Jerusalem gegen die Abzugspläne demonstriert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Ich würde sagen, dass manche Appelle direkt auf einen Bürgerkrieg hinauslaufen", warnt Ariel Sharon.

Share if you care.